SMTP mailserver einrichten

Um einen E-Mail-Client einzurichten ist es notwendig, einen SMTP-Server zu konfigurieren, der sich um die Zustellung Ihrer E-Mails kümmern wird. Glücklicherweise ist die Konfiguration von SMTP-Servern allgemein sehr leicht – Sie müssen nur Ihre E-Mail-Software öffnen und die richtigen SMTP-Parameter im Konfigurationsfenster hinzufügen.

Denken Sie jedoch daran, dass die Verwendung eines Standard-SMTP – der, welcher mit Ihrem kostenlosen E-Mail-Provider wie etwa Yahoo, Hotmail oder Gmail verbunden ist – nicht die korrekte Zustellung all Ihrer E-Mails sicherstellt (insbesondere, wenn Sie an eine große Anzahl von Empfängern versenden).

Darum empfehlen wir die Auswahl eines professionellen SMTP-Services: Bei turboSMTP können Sie sich registrieren und lebenslang ein Paket von 6.000 kostenlosen Relays pro Monat erhalten, dann wählen Sie das Angebot, welches am besten zu Ihnen passt.

Und hier ist der Standardvorgang der SMTP mailserver einrichten in vier Schritten:

1. Wählen Sie den Dialog “Kontoeinstellungen” in Ihrem E-Mail-Client, allgemein im “Werkzeuge”-Menü.

2. Wählen Sie den “Ausgangsserver (SMTP)” Dialog

3. Drücken sie den “Hinzufügen”-Button, um einen neuen SMTP einzurichten. Ein Popup-Fenster wird erscheinen.

4. Nun füllen Sie die Felder wie folgt:

  • Beschreibung: Ein informeller Name, den Sie sich aussuchen, um den Server zu identifizieren (am besten den des E-Mail-Providers verwenden, wie Gmail oder Yahoo).
  • Server: Die eigentliche Angabe des SMTP-Servers. Die können Sie entweder auf der Webseite Ihres Providers suchen oder Sie finden diese in unserer Liste der POP- und SMTP-Server.
  • Port: Üblicherweise arbeitet SMTP mit Port 25, aber wie der Screenshot zeigt, kann dieser auch mit 587 arbeiten. Für weitere Informationen lesen Sie unseren Artikel über SMTP-Ports.
  • Verbindungssicherheit: Die SMTP-E-Mail-Übertragung bietet an sich keine Verschlüsselung. Wenn Sie Ihre Verbindung also sicherer machen wollen, ist es eine gute Wahl, eine STARTTLS oder SSL/TLS-Erweiterung zu verwenden, die einen separaten Port für die verschlüsselte Kommunikation verwenden.
  • Authentifikationsmethode: Hier gibt es eine bestimmte Anzahl von Methoden (Passwort, CRAM-MD5, KERBEROS etc.).
  • Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse