SMTP authentifizierung

SMTP (steht für Simple Mail Transfer Protocol) kam ursprünglich ohne irgendeine Form von Authentifikationsprozess daher. Darum wurde in 1999 von J. Myers bei Netscape Communications ein SMTP-Authentifikationsschema entwickelt.

Was sind die Vorteile von solch einem Authentifikationsvorgang? Im Grunde fügt es eine Erweiterung hinzu, die Ihre Mailings sichert. Entweder nach einem bestimmten Protokoll (CRAM-MD5, KERBEROS…) oder mit einem “POP vor SMTP” genannten Hack. (Beachten Sie, dass ein kostenloser Server das Passwortfeld leer lässt, während ein professioneller SMTP-Service automatisch geschützt ist.)

Persönliche E-Mails können auch ohne Authentifikation gesendet werden, aber dieser Mangel an Sicherheit ist gefährlich, sobald es um Massen-E-Mails geht und ebenso kann der Bedarf nach einer Sicherheitsschicht auch mit einer Fehlermeldung wie “Authentifikation erforderlich” angefordert werden.

Also, wie konfiguriert man eine SMTP-Authentifikation? Dieser Vorgang ist einfach. Sie müssen Ihren Mail-Client öffnen, zum Bereich der SMTP-Konfiguration gehen und die Option “Authentifikation erforderlich” markieren. Dann wählen Sie den bevorzugten Typ, setzen einen Usernamen und ein Passwort ein und stellen Ihren Server Port auf 587 (empfohlen).